"Visionen in Farbe" - Christine Keruth, Corinna Kleindorp, Silke Miche & Renée Politzer Nass

In der Gruppenausstellung "VISIONEN IN FARBE" stellen Christine Keruth, Corinna Kleindorp, Silke Miche und Renée Politzer Nass ihre Werke erstmals in der Galerie Art Center Berlin aus.  Jede dieser Malerinnen erforscht auf ihre ganz besondere Weise das Spiel mit Gegenständlichkeit und Abstraktion. Ob mit Traum-, Natur- oder urbanen Motiven - sie alle erweitern den Horizont des Sichtbaren um neue ästhetische Blickebenen.

Christine Keruth studierte Malerei an der Kunsthochschule Berlin und ist erfolgreich als freiberufliche Künstlerin tätig. Neben zahlreichen nationalen und internationalen Solo-Ausstellungen sind ihre Arbeiten weltweit im öffentlichen und privaten Besitz vertreten. Keruths Werk befasst sich mit philosophischen, politischen und historischen Themen. In den letzten Jahren rückte vor allem das Spannungsfeld zwischen der Kleinheit des Menschen und den gewaltigen, dramatischen Naturereignissen in den Fokus ihrer künstlerischen Arbeit.

Corinna Kleindorp ist seit 2008 als freischaffende Malerin auf nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten. Im Zentrum ihres Schaffens steht das Motiv der Landschaft. Dabei wird nicht bloß das Gesehene nachgeahmt, sondern vielmehr innere Eindrücke eingefangen. Die Inspiration dafür schöpft Kleindorp von ihrer Heimat, dem Nordschwarzwald, sowie von ihren ausgiebigen Reisen. So erschafft sie Orte, die zugleich vertraut und entrückt wirken - Schluchten, Bergformationen und weite Horizonte, die den Blick in eine geträumte Ferne locken.

Silke Miche studierte Malerei an der Kunsthochschule Weißensee und war Meisterschülerin bei Hanns Schimansky.  Ihre Malerei gibt einen farbenfroh ästhetischen Blick auf die Architektur der Berliner Stadtlandschaft. Die gegenständlichen Motive des Alltags formt Miche zu rhythmischen Reihungen um und belebt diese durch freie Farbgebung. Ihre jüngsten Arbeiten beschäftigen sich verstärkt mit der Oberfläche. Zahlreiche Schichten und Überlagerungen regen zur Reflexion über das Sichtbare in der Malerei, aber auch die Wahrnehmung der alltäglichen Welt an.

Renée Politzer Nass ist seit Jahren auf Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. 2013 wurde die Kölner Malerin von der London Art Biennale für ihre künstlerische Leistung ausgezeichnet. Ihre figurativen und abstrakten Themen sind von einer spontanen, inneren Stimmung geleitet. In ihrer steten Auseinandersetzung mit Gegensätzlichem - warmen und kalten Farben, Punkten und Linien, Licht und Schatten – schafft sie reizvolle Bilderwelten, die sich zwischen Realität und Illusion bewegen.

VISIONEN IN FARBE - Gruppenausstellung
Christine Keruth, Corinna Kleindorp, Silke Miche & Renée Politzer Nass

Vernissage: Freitag, 01.12.2017, 19 Uhr
Ausstellung: 02. - 23.12.2017

Alle Künstlerinnen werden zur Ausstellungseröffnung erwartet.